Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Aktuelles

Aktuelles

Sie befinden sich hier:
neustart-aw.de/Aktuelles

Große Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen und Booster

Landratskandidat Christoph Schmitt beeindruckt über effizient funktionierendes Impfzentrum des Johanniter MVZ in Sinzig

Donnerstagnachmittag in der Sinziger Innenstadt: bereits eine Stunde vor dem regulären Beginn der Corona-Schutzimpfungen hat sich eine lange Schlange vor dem Impfzentrum Alte Druckerei gebildet. Kurz nach der Flutkatastrophe hatte Dr. Jürgen Fleischmann vom Johanniter Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Sinzig hier eine Impfstation eingerichtet. „Das lag teilweise auch daran, dass unser Standort im Dreifaltigkeitsweg ebenfalls von der Flutkatastrophe in Mitleidenschaft gezogen wurde“, so der ärztliche Leiter Fleischmann. Zentral und verkehrsmäßig gut gelegen, konnte, dank unbürokratischer Unterstützung seitens der Besitzerin und des Immobilienverwalters, das Impfzentrum des MVZ hier zügig seinen Betrieb aufnehmen.

Im Gespräch mit Landratskandidat Christoph Schmitt informiert Dr. Jürgen Fleischmann über die mittlerweile hohe Zahl an Booster-Impfungen. Aufgrund der großen Nachfrage wird hier mittlerweile an vier Wochentagen abwechselnd vormittags und am späteren Nachmittag geimpft. Durch das gut eingespielte Team werde dabei im Impfzentrum ein hoher Durchsatz an zu Impfenden erzielt, so Fleischmann. Seit dem 07.12. stehe neben Biontech auch der Impfstoff Moderna zur Verfügung. „Die Wirksamkeit ist so gut wie Biontech. Moderna ist ebenfalls ein mRNA Impfstoff und die Immunantwort bei einem Moderna Booster nach vorheriger Biontech, Astra oder Johnson Impfung ist etwas höher als beim Booster mit dem zuvor erhaltenen Präparat“ erläutert Jürgen Fleischmann.

Erfreulich sei auch der Anteil an Erstimpfungen führt Fleischmann aus. Hier wäre oftmals auch der Druck aufgrund von aktuellen Einschränkungen für Ungeimpfte ausschlaggebend, sich den Piks verabreichen zu lassen. Während des Gespräches mit Christoph Schmitt läuft mittlerweile der Impfbetrieb in der alten Druckerei bereits auf Hochtouren. Nach der Impfung werden die soeben Geimpften von Helfern in den Überwachungsbereich geführt, wo sie nach einer Viertelstunde wieder entlassen werden. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen, der jetzt zusätzlich eingesetzten Impfbusse sowie solcher effizient funktionierenden Initiativen sind wir jetzt auf einem guten Weg, für das Ziel der Durchimpfung sowie Booster im Kreis Ahrweiler deutlich näher zu kommen“, ist Christoph Schmitt überzeugt.

© 2022 Christoph Schmitt