Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Aktuelles

Aktuelles

Sie befinden sich hier:
neustart-aw.de/Aktuelles

Beratungsbus: wichtiges Angebot für traumatisierte Anwohner im Ahrtal

Christoph Schmitt mit Alexander Schweitzer informierten sich über die Arbeit des Beratungsbus im Ahrtal

Alexander Schweitzer informierte sich über die mobile Hilfe im Ahrtal

Der Beratungsbus ist eine wichtige Hilfe für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Ahrtal. Davon überzeugte sich gestern Alexander Schweitzer , Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung bei seinem Besuch in Walporzheim. Roswitha Stockhorst, Koordinatorin von der Kreisverwaltung Ahrweiler für den Bus berichtete aus den Erfahrungen der vergangenen vier Monate. „In den Flutgebieten wird Hilfe auf allen Ebenen benötigt. Dennoch zögern viele traumatisierte Anwohner, die vertrauliche psychologische Hilfe im Beratungsbus anzunehmen“. Viele der Betroffenen zögerten, in das Fahrzeug zu kommen. Daher würden sie und das Beratungsteam in den flutgeschädigten Orten auch einfach Leuten auf der Straße Hilfe anbieten. Intensiv besprochen wurde die Frage, wie sich die bestehende Hemmschwelle runtersetzen lässt. Siglinde Hornbach-Beckers, Leiter des Fachbereichs Jugend, Soziales und Gesundheit der Kreisverwaltung Ahrweiler sieht den Beratungsbedarf über die derzeit geplante Laufzeit von einem Jahr hinaus.
Am Ende zeigte sich Alexander Schweitzer überzeugt: „Das Konzept der aufsuchenden Sozialarbeit vor Ort mit Experten für soziale und psychologische Hilfe ist ein wichtiger Beitrag für traumatisierte Menschen nach der tödlichen Flutkatastrophe im Ahrtal“. Er und Landratskandidat Christoph Schmitt danken dem gesamten Team des Beratungsbusses für ihren engagierten Einsatz vor Ort.

© 2022 Christoph Schmitt